Dosieranlage für anspruchsvolle Güter

Anforderung

Ein Kunde aus der Kunststoffbranche wollte eine aktuelle Abfülllösung mit Gitterboxen auf einer Bodenwaage ablösen. Das Problem war, dass der Kautschuk im untersten Bereich der Gitterbox zu einem großen Klumpen zusammenschmilzt.

Lösung

  • Füllstand (550 dm³) wird durch einen Sensor geprüft und geregelt.
  • Rotationsarm (ca. 4 RPM) im Vorratsbehälter verhindert das Verkleben des Granulates
  • Füllmengen sind im HFT-Bedienterminal direkt einem Produkt zugeordnet.
  • Gesamtfortschritt und die noch zu fertigenden Mengen können angezeigt werden.
  • Optional können die Prozessdaten an ein übergeordnetes ERP-System übertragen werden.
  • Der Bediener wird durch einen Display-Dialog am HTF-Terminal geführt und zusätzlich durch optische Signale über den Verlauf informiert.
  • Ein pneumatischer Klemmmechanismus hält den zu befüllenden Beutel.
  • Die sichere Anordnung des Auslösers schützt den Bediener vor Schäden beim Einhängen des Beutels.
  • Das erfolgreiche Ende des Abfüllvorgangs wird durch eine grüne Leuchte signalisiert.
  • Der Bediener kann durch einen Fußtaster die Klemme lösen und den Beutel entfernen.
  • Durch einhängen eines neuen Beutels wird die Abfüllung neu gestartet.
Dosieranlage
Dosieranlage mit Gummischlauch
Dosieranlage innen

Die Vorteile sind:

  • Wartungsarme Konstruktion
  • Leicht zu reinigen
  • Anwendersichere Bedienung
  • Prozessangepasste Software
  • Anlage zur Rohstoffoptimierung